Focaccia ligure

Focaccia ist ein typisches italienisches Fladenbrot, das es in verschiedenen Varianten gibt.

In der Versilia isst man die Focaccia ligure. Sie ist einfach zu machen, braucht aber etwas Zeit und Geduld.

 

Hier die Anleitung:

Zutaten

  • 20 g Salz
  • 25 g Frischhefe (1 Beutel Trockenhefe)
  • 300 g Weizenmehl (550er)
  • 300 g Hartweizenmehl
  • 400 ml Wassser
  • 1 Teelöffel Gerstenmalz (alternativ Honig) 
  • ca 140 ml Olivenöl 
Focaccia ligure

Vorgehensweise

Zunächst lösen wir die Hefe mit dem Malz in lauwarmen Wasser auf. Dann fügen wir das Mehl, einen guten Schuss Olivenöl und das Salz hinzu. Den Teig kneten wir jetzt mit der Küchenmaschine mindestens 5 Minuten, bis er sich der Teig gut vom Schüsselrand löst. Anschließend stürzen wir den Teig auf eine bemehlte Fläche und falten ihn einmal von oben nach unten. einmal von rechts nach links und noch einmal von unten nach oben zusammen und formen daraus eine Kugel. Diese lassen wir 10 Minuten ruhen. Direkt auf ein Backblech gießen wir jetzt ca. 40 ml das Öl. Darauf stürzen wir den Teig und ölen ihn von allen Seiten gut ein. 

Das Blech schieben wir anschließend in den Ofen, wobei wir nur das Ofenlicht anstellen. Bei ca. 30 Grad geht der Teig am besten. Nach einer Stunde ist der Teig kräftig gewachsen. Jetzt drücken wir ihn mit den Händen vorsichtig so zusammen, dass er das ganze Backblech bedeckt. Wir streuen nun etwas Salz auf den Teig und lassen ihn erneut für 40 Minuten im Ofen ruhen. 

Als nächstes gießen wir das restliche Öl und die gleiche Menge Wasser auf die Teigoberfläche und drücken mit allen Fingern große Löcher in den Teig, so dass sich die Flüssigkeit in den Löchern sammelt.

Die Focaccia kann jetzt auch mit anderen Zutaten belegt werden, z. B. Tomatenscheiben, Kartoffelscheiben (am besten 10 Minuten vorgekocht), Zwiebeln, Oliven oder einfach nur Rosmarin. 

Und nochmal lassen wir den Teig 40 – 50 Minuten gehen. Dann geht es ab in den auf 240 Grad vorgeheizten Ofen (Ober- Unterhitze). Nach ca. 20 Minuten, wenn die Oberfläche goldbraun ist, ist die Focaccia fertig. 

Dieser Beitrag wurde unter Rezept veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.